Manifest

Bedienungsanleitung für Designer

Liebe!
Tue nur, was du liebst und liebe was du tust.
Design!?
Make Love not Design.
Was du tust, hat immer Einfuss auf deine Umgebung.
Frage dich deshalb, wie will ich wirken?
Gestalte Gesellschaft, nicht nur Form.
Wie Gesellschaft gestalten?

 

Kein Güterwohlstand, sondern ein Wohlstand der Herzen,
der emotionalen Tiefe, sozialen Beziehung,
der Verbindung zur Natur und zu anderen Menschen.
Wozu Gestalten?
Wir wollen Bedingungen schaffen,
die es dem Menschen ermöglichen,
Wohl-Sein und Freude zu empfinden.
Trau dich, zu fragen: Was brauchen wir wirklich?
Materielles? Physisch, seelisch und mental?
Suche Antworten und kommuniziere sie mit anderen.
Wir haben genug produziert.

 

Denke um!

 

Müll vermeiden und von Energiesklaven und Komfortkrücken befreien.
Entrümpeln.
Entschleunigen.
Unsinnig ist, was ökologische Ressourcen vergeudet und dem Menschen und der Umwelt keinen wirklichen Nutzen stiftet.
Kreisläufe!
Natur ist heilig.
Alles entsteht und vergeht, nichts ist daher für die Ewigkeit.
Die Plünderung braucht ein Ende. Wertschätzen wir, was uns am Leben hält und verhalten uns als das, was wir sind: Ein Teil der Natur, ein Teil des Großen Ganzen.
Das bedeutet, dass wir ganzheitlich denken müssen.
Visionen!
Gestalte so, dass die Welt zu einer wird, wie du sie dir in deinen Träumen vorstellst.
Warum eigentlich nicht?
Widersetze dich den Hilflosigkeitssuggestionen. Es gibt keine Alternativlosigkeit!!!!!!!!!!!!!!
Mit Offenheit, Kreativität und Phantasie können wir formgebend auf alle Umstände und Gegebenheiten einwirken.
Handle!
Verändere die Wirklichkeit.
Dabei positiv zu sein und allem wohlwollend gegenüber zu stehen, macht Potentiale sichtbar.
Werde radikaler Optimist.
Glaube dabei an dich selbst und an die Fähigkeiten anderer.
Wenn wir uns permanent selbst in Frage stellen, hindern wir uns im kreativen Schaffensprozess.

Wir sind Gestalter unseres Lebens, wir sind kreativ.

Wir können alles zum Besseren verändern.
Ideale!
Folge deinen Idealen, hier liegen deine Bestimmung und dein Glück.
Tue deshalb nur, was dich glücklich macht und was andere glücklich sein lässt.

 

Du hast Verantwortung. Das ist nichts schlimmes, es gibt dir die Möglichkeit zu entscheiden.
Nutze sie! Tue Gutes, Gestaltung kann verändern.
Kommunikation mit anderen hilft.
Teile deine Wünsche und Zweifel, du bist nicht allein.
Sprich über deine Gefühle und traue dich anzuecken.
Sei authentisch und habe Mut!
Tanze aus der Reihe in deinem Rhythmus.

 

Hinterfrage alles, sei lebendig und jederzeit bereit dich zu verändern.
Selbstreflektion!
Besuche deinen inneren Feind und frag deinen größten Kritiker!
Gestaltest du dich selbst, dein Inneres, wird sich auch das Außen verändern.
Mach dich zu einem besseren Menschen und die Welt wird zu einer besseren.
So formst du durch alles, was du tust.
Der Prozess, der Anfang, ist viel wichtiger als das Ergebnis.
Konzentriere dich auf den Weg. Lauf einfach los!

1 Kommentar

  1. Wunderschön auf den Punkt gebracht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.