Blog Uncategorized

Neue heile Welt

COLLAGE4

Räume haben Macht. Sie haben die Kraft Atmosphären um uns herum zu bestimmen und damit auch die Stimmungen in uns. Räume sind Atmosphäre, im positiven wie im negativen.
In einem Wald verhalten wir uns anders, wie auf einem Supermarktparkplatz, unsere gebaute Umgebung hat einen enormen Einfluss darauf, wie wir uns fühlen, wie wir handeln, was wir tun und wie wir es tun!
Die betonierte Wüste rundum betongraue Hochhäuser strahlt etwas ganz anderes aus, als die Gartenidylle des Fachwerkhauses.
Das Problem hierbei ist, dass wir uns nicht wirklich darüber bewusst sind, wie groß der Einfluss unserer Umgebung auf unser Leben ist.
Wir sind und nicht darüber bewusst und noch viel weniger wissen wir darum, diese Wirkung zu unserem Gunsten zu verändern!
Verbringt man den ganzen Tag in einem Großraumbüro zwischen Teppichboden, Neonröhren und abgehängen Gipskartondecken und titanweißen Wänden, kann man gar nicht selig und glücklich das Leben geniessen, oder gar kreativ werden. Man wird gezwungen, sich sein Wohlempfinden abzutrainieren, um es auszuhalten. Ich verstehe wirklich nicht, warum Menschen sich das freiwillig antun und wie man seine Sinne so weit runter reduzieren kann, um in solchen Bürowüsten zu überleben. Es gäbe so tolle Arten zu Arbeiten, das Potenzial ist überwältigend, wenn man es sich mal ausmalt und die allgegenwärtigen Modelle gedanklich über Bord wirft. In Anbetracht der tristen (Arbeits-)Realität wir. Ganz oft, wenn ich versuche zu erklären, was ich studiert habe, denken die meisten an Dekoration und das Aufhübschen von Wohnungen, so Tine Wittler mässig. Und selbst, wenn ein Kunde auf mich zukommt und einen Entwurf von mir möchte, merke ich, dass ich ganz oft um Vertrauen kämpfen muss. Die Meisten haben die Auffassung, dass so ein bissle Innenräume einrichten ja doch jeder kann. Und dass man es selbst am Besten weiß! Hier wird soviel Potenzial unterschätzt! Wie der Mensch wohnt, mit was er sich umgibt und was unsere gebaute Umgebung mit uns macht ist eine Sache, diese dann aber bewusst zu verändern und in die Hand zu nehmen, ist eine andere.

 

 

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.